Sportwetten – wie schätze ich die Risiken richtig ein?

Ob Profi oder Anfänger, die wenigsten Sportwetter haben das Glück für sich entdeckt oder können es dauerhaft halten. Aus diesem Anlass suchen nicht wenige Sportwetter im Internet nach einer möglichen Glücksstrategie oder einer Erklärung, wie das eigene Risiko eingeschätzt werden kann. Kann das Risiko bei Sportwetten überhaupt eingeschätzt werden? Das ist eine Frage, die im Übrigen nicht leicht zu beantworten ist, weil die Sportwetten niemals frei von Risiken sein können. Buchmacher also Wettanbieter haben auf den Spielverlauf genauso wenig Einfluss wie Sportwetter selber, sodass es schwer werden wird, die Risiken wirklich sinnvoll auszubalancieren. Zu Sportwetten finden Sie hier Rat und Tat: onlinesportwetten24.com – Die hilfreiche Webseite

Risiken bei Sportwetten – lässt es sich einschätzen?

Es ist schwer, die Risiken bei der Abgabe von Sportwetten abzuschätzen. Denn der Grund ist, dass viele Faktoren für die Risiken mit einbezogen werden müssen, aber wie soll das gehen? Welche Spieler sind verletzt? Was sagen die letzten Spiele der Mannschaft aus? Ist der Platz gut bespielbar? Haben die Gegner einen Lauf und mehr! All das sind Faktoren, die durchaus in der Beurteilung der Risiken, die es abzuschätzen gilt, Einfluss genießen. Daher ist es fast unmöglich, die vollkommenden Risiken zu vermeiden und jeder der etwas anderes behauptet, der lügt. Es kann niemals ein komplettes Risiko ausgeschlossen werden, weil dann müsste es schließlich komplett sichere Wettabgaben geben und das geht nicht. Selbst die besten Quoten sind nicht zwangsläufig sicher, was wir hier in jedem Fall anmerken müssen.

Wettstrategie = risikoärmer wetten

Wir können nicht behaupten, dass wir risikofrei wetten können. Das kann leider nicht gehen, so gern wir wollen würden. Abgesehen davon, wieso sollte sich eine Sportwettenseite im Internet dann noch für einen Buchmacher lohnen? Doch wer eine Wettstrategie besitzt und von dieser nicht abweicht, der kann seine Risiken eine Wette zu verlieren zumindest deutlich minimieren. Das ist der Grund, wieso es eigentlich auch kein direktes „Risiko abwiegen“ bei der Abgabe von Sportwetten gibt, sondern viele Faktoren nur berücksichtigt werden müssen, um Verluste zu minimieren.

Risikofrei wetten – das kann nicht gehen. Es ist aber möglich, ein gewisses Risiko zu vermeiden, wenn eine Wettstrategie genutzt wird, die dem eigenen Charakter sowie Budget entspricht. So lassen sich allzu große Verluste verhindern und die Kontrolle gegenüber Verluste ist aufrecht zu erhalten. Doch ansonsten ist es leider fast unmöglich, einige Risiken in die Wetten mit einzubeziehen, weil zu viele Faktoren eine Rolle für eine verlorene Wette spielen können. Selbst Favoriten können verlieren und das muss man immer im Hinterkopf halten. Es gibt keine 100 prozentig sicheren Wetten.